CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Schlange stehen und warten… Kundenzentren vor dem Kollaps!

Fotolia 71376404 XS

 

Wer momentan an einem Kundenzentrum vorbeigeht, kann schon morgens beobachten, wie die Menschen in langen Schlangen bis auf die Straße stehen. Die Ursache: Die Kundenzentren stehen vor dem personellen Kollaps. Ein Zustand, der sich in den vergangenen Jahren verschlechtert hat. Die Folge: Die Hamburger warten aktuell 60 Tage auf einen Termin. Wer beispielsweise für seinen Urlaub im Juni einen Reisepass benötigt, muss jetzt schon einen Termin beim Amt beantragen. Wer spontan kommt, muss oft mit stundenlangen Wartezeiten rechnen. Schuld daran ist auch der hohe Krankenstand. Im Bezirk Nord liegt er derzeit bei 9 bis 24 Prozent. Außerdem sind die Kundenzentren chronisch unterbesetzt. Der Druck auf die Mitarbeiter ist dementsprechend hoch: Eine Ummeldung soll in 6 Minuten bearbeitet werden, das ist Arbeit im Akkord! Besonders dreist: Meldet sich ein Bürger nicht rechtzeitig um, droht ein Bußgeld. Und das, obwohl keine Termine angeboten werden! Die CDU will diese Zustände nicht länger akzeptieren und fordert, hier kurzfristig durch Abordnung von Personal Abhilfe zu schaffen. Diese katastrophale Lage in den Kundenzentren ist ein Desaster für den rot-grünen Senat! Vor allem so alltägliche Anliegen der Bürger wie Behördengänge müssen von der Politik ernst genommen werden. Statt Millionen für ein unnötiges Busbeschleunigungsprogramm zu verschleudern, sollte der Senat besser neue Mitarbeiter einstellen und so für Entlastung in den Ämtern sorgen.

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2017