CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Bündnis für den Radverkehr? So nicht!

Der rot-grüne Senat will Hamburg schnellstmöglich zur „Fahrradstadt“ machen und dieses Ziel über ein „Bündnis für den Radverkehr“ erreichen. Fahrradstraßen, Velorouten und ähnliche Vorhaben sollen ohne echte Beteiligung der Öffentlichkeit durchgezogen werden. Genau wie beim Busbeschleunigungsproprogamm legt der Senat keinen Wert auf die Vorschläge der Bürger und Bezirkspolitiker. Stattdessen sollen im Hau-Ruck-Verfahren überall in Hamburg Straßen und Bürgersteige für Jahrzehnte umgebaut werden.

Diese Basta-Politik muss endlich aufhören! Die bisherigen Experimente am Harvestehuder Weg oder am Mühlenkamp haben zu Chaos statt zu Verbesserungen geführt — und dennoch hat der Senat bisher kein Einsehen. Nun sollen wieder Bäume gefällt und Parkplätze vernichtet werden. Im Sinne von Fußgängern, Rad– und Autofahrern fordert die CDU daher, die Bürger an den Planungen zu beteiligen und ihre Expertise vor Ort zu nutzen.

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2017