CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 44

Fußwege verwahrlosen weiter

Die langen, harten Frostperioden der vergangenen Winter haben auf den Fußwegen im Bezirk Nord deutliche Spuren hinterlassen: Jahrzehnte alte, ohnehin sanierungsbedürftige Pflasterungen haben sich dadurch weiter verschlechtert. Gehwegplatten haben sich verschoben, abgesenkt und sind locker. Es besteht insbesondere bei Nässe und Glätte Stolpergefahr für Fußgänger - außerdem bilden sich teilweise großflächige Pfützen, die ein trockenes Vorankommen erschweren.

Vor diesem Hintergrund hatte die CDU gemeinsam mit den Grünen einen Sonderfonds „Gehwegschäden" über 150.000 Euro beantragt. SPD und FDP lehnten diesen Antrag in der Bezirksversammlung ab. Die SPD vertrat die Auffassung, dass Fußgänger um solche Stellen herumlaufen könnten.

Dazu äußerte sich der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, Dr. Andreas Schott: „In einer Großstadt wie Hamburg werden zum Glück viele Wege zu Fuß zurückgelegt. Gerade für viele ältere Menschen ist es wichtig, auf intakten Gehwegen unterwegs zu sein. Wir müssen dafür sorgen, dass das Zu-Fuß-Gehen nicht nur attraktiv ist, sondern auch gefahrlos möglich bleibt. Es ist bedauerlich, dass die SPD die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger nicht Ernst nimmt. Gutes Regieren sieht anders aus!"

 

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2017