CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU-Bezirksfraktion lehnt Planungen des SPD-Senats für das Mühlenkamp-Quartier ab – und schlägt Alternativen vor!

Die Busbeschleunigungspläne des SPD-Senats für das Mühlenkamp-Quartier sind bekannt geworden – und sie sind eine Katastrophe. Folgende Veränderungen sollen sich nach den Plänen der SPD für das Quartier ergeben:

1. Ab Oktober sechs Monate Dauerbaustelle am Mühlenkamp!

2. Abbiegemöglichkeiten in die Preystraße und in die Gertigstraße sollen wegfallen!

3. Verkehrschaos in der Preystraße durch Öffnung in beide Fahrtrichtungen und Parkplatzabbau!

4. Verlagerung der Bushaltestelle „Gertigstraße“ mit Parkplatzwegfall und Baumfällungen!

5. Verkehrsinseln sollen direkt auf dem Mühlenkamp gebaut werden!

6. Die Semperstraße soll Durchfahrtstraße werden - trotz Kinderspielplatz, Kita, Schule und Wochenmarkt!

Die CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord sagt ganz klar NEIN zu diesem Vorhaben: Das SPD-Busbeschleunigungsprogramm darf nicht die Verkehrssituation in Winterhude verschlechtern und den Charme unseres schönen Mühlenkamps zerstören! 

Wir wollen daher die Planungen stoppen und durch bessere Alternativen ersetzen, die wir zusammen mit Anwohnern, örtlichen Institutionen und Gewerbetreibenden im vergangenen Jahr entwickelt haben. Den Menschen rund um den Mühlenkamp wäre mehr geholfen, wenn die finanziellen Mittel in die Verbesserung der Sauberkeit, die Pflege der Infrastruktur unserer Stadt (kaputte Straßen, Rad- und Gehwege) und in den Einsatz gegen illegale Zweite-Reihe-Parker investiert würden.

MACHEN SIE MIT – UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

Am Montag, dem 17. März, findet um 18 Uhr die entscheidende Sitzung im Goldbekhaus statt, bei der über die Pläne entschieden wird: DER TAG DER ENTSCHEIDUNG – DAS FINALE!

Den Antrag der CDU-Fraktion zu den Planungen des SPD-Senats können Sie hier abrufen.

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2017