CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Volkinitiative gegen Busbeschleunigung gestartet

Unterschriftsliste Stopp des BusbeschleunigungsprogrammsbstVO 2014 10 17  1 .pdf

Lässt sich das stadtweit viel diskutierte Busbeschleunigungsprogramm doch noch stoppen? Die Bürgerinitiativen „Unser Mühlenkamp“ und „Unsere Uhlenhorst“ geben die Hoffnung nicht auf und haben nun gemeinsam eine Volksinitiative angemeldet. Ihr Ziel ist es, die Zerstörung der Quartiere in Winterhude und Uhlenhorst zu verhindern, die durch das Busbeschleunigungsprogramm des SPD-Senats droht. Statt der millionenschweren geplanten Umbaumaßnahmen an Straßen, Fahrradwegen und Bürgersteigen schlägt die Initiative intelligente Alternativen zur Geschwindigkeitsverbesserung der Busse vor: Fahrkartenautomaten an den Haltestellten und der Verkauf von E-Tickets könnten die Haltezeiten verkürzen und wären kostengünstiger und ohne große Eingriffe in die Straßenzüge umzusetzen. Außerdem fordert die Initiative, bei den weiteren bevorstehenden Planungen die Bürger miteinzubeziehen. Die CDU-Fraktion unterstützt die Volksinitiative und hilft beim Unterschriftensammeln. Unterschreiben können übrigens alle wahlberechtigten Bürger mit Erstwohnsitz in Hamburg, also auch Eimsbütteler, Volksdorfer oder Blankeneser. Weitere Informationen, Ansprechpartner und Unterschriftenlisten zum Download gibt es unter www.unser-mühlenkamp.de sowie unter https://www.facebook.com/unsere.uhlenhorst

© CDU Bezirksfraktion Hamburg-Nord 2017